Bauwerksabdichtung

Bauwerksabdichtung

Das richtige Dach aus Meisterhand.

Das Flachdach ist vielfältig

Sie haben ein Feuchtigkeitsproblem mit Ihrem Haus? Auch Bauwerksabdichtungen aller Art gehören zu unseren Kernkompetenzen als Dachdecker. Schließlich ist der Schutz gegen Wasser nicht nur auf das Dach beschränkt. Auch die Bodenplatte des Hauses und die Wände müssen sach- und fachgerecht gegen die Feuchtigkeit präpariert werden, damit die Bausubstanz keinen Schaden nimmt. Feuchtigkeit im Mauerwerk, im Keller, dem Tiefgeschoss oder auch im Badezimmer, auf der Terrasse oder dem Balkon können die Lebensdauer und die Nutzbarkeit des Gebäudes erheblich beeinträchtigen.

Moderne Abdichtungsmaterialien

Entscheidend für die Wahl der Materialien, mit denen wir arbeiten, ist die Beanspruchung der Abdichtungsschicht in der Praxis: Moderne Sperrschichten, Bekleidungen oder Anstriche schützen das Bauwerk vor der Beeinträchtigung durch Feuchtigkeit. Für die Abdichtungsarbeiten verarbeiten wir je nach Sachlage u.a. Bitumenbahnen, Polymerbitumen-Schweißbahnen oder kaltselbstklebende Bitumendichtungsbahnen.

Wichtiger Hinweis

Bei der Sanierung eines älteren Hauses ist eine fachgerechte Trocknung und Abdichtung mit geeigneten Materialien von großer Bedeutung. Bitte kontaktieren Sie uns zeitnah, damit wir uns einen Überblick über die Schäden und Optionen für die durchzuführenden Arbeiten verschaffen können.

Wir bringen Ihr Haus in trockene Tücher

Mit unserem „Know-how“ und unserer Erfahrung sind Sie bei allen Abdichtungsarbeiten auf „der sicheren Seite“. Als Meisterbetrieb des Dachdeckergewerbes verfügen wir über das erforderliche Fachwissen für alle Arten von Bauwerksabdichtungen – zuverlässig und zu fairen Preisen. Sprechen Sie mit uns – gemeinsam finden wir die optimale Lösung für Ihr Problem.

Dachdecker-Latein

Das einschalige, unbelüftete Flachdach (Warmdach) ist die heutzutage am häufigsten gebaute Flachdachkonstruktion. Bei diesem Flachdachtyp sind alle Schichten direkt miteinander verbunden. Die Dachabdichtung befindet sich hier oberhalb der Wärmedämmschicht. Zwischen der Tragekonstruktion und der Wärmedämmungsschicht wird eine Dampfsperre eingebaut, die die Dämmung vor einer Durchfeuchtung von unten schützt.

Probleme bereitet häufig der Schutz der Mauerflächen mit Erdberührung gegen Bodenfeuchtigkeit – beispielsweise aufgrund eines gestiegenen Grundwasserspiegels.

Horizontal aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Erdreich in Wände und Bodenplatte erfordert ebenfalls spezielle Abdichtungsverfahren.